Wie berechnet man Quoten bei Sportwetten?

Die Quoten bei Sportwetten sind sowohl für Spieler als auch für Buchmacher wichtig. Die Gewinnsumme hängt direkt von Quoten ab. Aus diesem Grund wird Anfängern empfohlen, diese Quoten bei der Auswahl vom Buchmacher sorgfältig zu bewerten. Also, wie berechnet man Quoten bei Sportwetten, lesen Sie weiter.

Wie berechnet man Quoten bei Sportwetten? Berechnungsmethoden.

In den Wettunternehmen arbeiten Analytiker. Sie bestimmen die Gewinnchancen, berechnen die Wahrscheinlichkeit und setzen dann Angebote. Dies ist ein komplexer Prozess, von dem die Buchmacher direkt profitieren.
Es gibt zwei Methoden zur Berechnung:
– Analytische Methode. Diese Methode beinhaltet die Analyse der statistischen Informationen und der Ergebnisse der Spiele. Viele professionelle Spieler bevorzugen diese Methode.
– Heuristische Methode. Diese Methode eignet sich auch für Anfänger und unerfahrene Spieler am besten. Eigene Meinung basiert auf der Analyse der Meinungen und Bewertungen von professionellen Sportexperten.

Wie berechnet man Quoten bei Sportwetten und welche Besonderheiten gibt es?

Jeder Wetter sollte wissen, dass die Quoten von vielen Faktoren abhängen (Wetterwechsel, Verletzungen von Spielern, Transfers, Vereinsprobleme und vieles mehr). Wenn der Wetter die Sportnachrichten verfolgt, kann er das Ergebnis des bevorstehenden Treffens mit großer Wahrscheinlichkeit genau vorhersagen.
Die Überwachung von Quoten ist nicht die einzige Fähigkeit, die es wert ist, dem Wetter zu besitzen. Wie berechnet man Quoten bei Sportwetten, sollte er auch verstehen. Auf diese Weise können Sie eine zusätzliche Analyse der Wahrscheinlichkeit eines bestimmten Ergebnisses durchführen.
Beispielsweise legen die Buchmacher die folgenden Werte für das Spiel zweier bedingter Teams fest:
• Sieg der ersten Mannschaft – 2.3;
• Unentschieden – 5;
• Sieg der zweiten Mannschaft – 2.8.
Infolgedessen werden die Gewinnchancen für den Sieg des ersten Teams auf 43,5% (100 / 2,3), für ein Unentschieden auf 20% (100/5) und für den Sieg des des zweiten Teams auf 35,7% (100 / 2,8) geschätzt. Basierend auf diesen Daten können wir unsere endgültigen Schlussfolgerungen ziehen.

Wie berechnet man einen möglichen Gewinn

Dem Anfänger wird empfohlen, sofort zu lernen, wie man nicht nur Quoten, sondern auch den Betrag eines möglichen Gewinns berechnet. Um den möglichen Gewinn zu bestimmen, müssen Sie nur den Einsatzbetrag mit dem Quotenindikator multiplizieren.
Zum Beispiel hat der Buchmacher die folgenden Quoten eines Fußballspiels festgelegt: Sieg der ersten Mannschaft – 2,3, Unentschieden – 5, Sieg der zweiten Mannschaft – 2,8. Wenn Sie 100 Euro auf Unentschieden setzen, können Sie 500 Euro gewinnen. 100 * 5= 500, wo Ihr Nettogewinn 400 Euro beträgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.